E-Learning: Was kann das digitale Lernen?

Teil der Reihe "Demokratie im Gespräch"
Unter E-Learning versteht man die Unterstützung von Lehr-/Lernprozessen durch digitale Medien oder Werkzeuge. E-Learning kann sowohl in Präsenz eingesetzt werden als auch rein digitale Formate bezeichnen. Das digitale Lernen hat einige klare Vorteile: Es ermöglicht, unabhängig von Ort und Uhrzeit zu lernen und jede und jeder kann das Lerntempo selbst bestimmen. Wir diskutieren mit den Expertinnen über den sinnvollen Einsatz von digitalen Medien, die didaktischen Fähigkeiten, die eine gute digitale Lehre erfordert, die Möglichkeiten, wie Motivation auch digital unterstützt werden kann und was es braucht, um die individuellen Fähigkeiten von Lernenden zu unterstützen. Wird das E-Learning die klassischen Lehr-Lernbeziehungen verändern, wenn Lernende gemeinsam neue Inhalte erarbeiten und zu Expert*innen werden? Diskutieren Sie mit!

Prof. Dr.-Ing. habil. Ulrike Lucke arbeitet im  Institut für Information und Computational Science, Universität Potsdam

Angelika Gundermann ist wissenschaftliche Mitarbeiterin im Deutschen Institut für Erwachsenenbildung






1 Abend, 01.06.2022
1 Termin(e)
Prof. Dr.-Ing. habil. Ulrike Lucke
Angelika Gundermann
MON105l02
kostenfrei

Ansprechpartner: vhs Online

Belegung: 
Plätze frei
 (Plätze frei)